Wirtschaft einfach leben

Zeitarbeit (2): Die Vorteile von Zeitarbeit für Unternehmer

| 1 Kommentar

Warum boomt in Deutschland die Zeitarbeit? Immerhin scheinen die Kosten für Leiharbeiter auf den ersten Blick recht hoch zu sein. Leiharbeit hat jedoch für ein Unternehmen entscheidende Vorteile.

In meinem ersten Artikel zur Zeitarbeit habe ich erklärt, was Zeitarbeit ist und wieviel Geld ein Leiharbeiter in etwa das entleihende Unternehmen kostet. Dabei scheint im Niedriglohn-Bereich eine realistische Annahme zu sein, dass die Zeitarbeitsfirma das 1,8-2,5-fache des Zeitarbeiterbruttolohns von der entleihenden Firma verlangt. Lohnt sich bei diesen ,,Preisen“ überhaupt noch das Beschäftigen von Leiharbeitern?

Wenn man sich die Auflistung der Kosten in meinem ersten Artikel noch einmal anschaut, dann bemerkt der mitdenkende Leser, dass fast alle Kosten auch für die entleihende Firma entstehen würden, wenn sie den Zeitarbeiter direkt anstellen würde. Der Arbeitgeber müsste unter anderem den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung selber abführen, den Urlaub des Beschäftigten bezahlen, er müsste den Aufwand in der Lohnbuchhaltung und Miete, Strom- und Telefonkosten im Büro berücksichtigen. Das Unternehmen müsste im Grunde genau dieselben Kosten berücksichtigen, die die Zeitarbeitsfirma berücksichtigt, mit Ausnahme des Gewinnzuschlags. Nun stellt sich die Frage, wie hoch dieser Gewinnzuschlag ist. Aufgrund der großen Konkurrenz bei Zeitarbeitsunternehmen wiederhole ich hier gerne nochmal meine Einschätzung: Ich vermute, der Gewinnzuschlag, und damit die zusätzlichen Kosten für den Entleihbetrieb sind eher als gering anzusehen.

Zeitarbeit sorgt für größere Flexibilität und entlastet das Personalbüro

Zeitarbeit Collage

Bild: Ein Zeitarbeiter bei der Zeitarbeit

Bei Betrachtung der Kosten scheint also ein geliehener Mitarbeiter nicht viel teurer zu sein als ein Festangestellter. Der Entleihbetrieb hat bei Nutzung von Zeitarbeit jedoch den Vorteil, dass er kein eigenes Buchhaltungspersonal ,,belästigen“ muss, sondern den ganzen Bürokram ausgelagert hat (,,Business-People“ sprechen hier auch gerne von Outsourcing ;)) Auch die Mitarbeitersuche entfällt für den Entleiher.

Der Hauptvorteil von Zeitarbeit liegt jedoch in der Flexibilität begründet: In Unternehmen gibt es nicht immer gleich viel zu tun, sondern manchmal fällt für einige Zeit sehr viel mehr Arbeit an. Hier können Zeitarbeitsfirmen sehr kurzfristig für zusätzliche Arbeitskräfte im Entleihbetrieb sorgen. Sobald dann wieder weniger Arbeit vorhanden ist, sagt das entleihende Unternehmen kurzfristig bei der Zeitarbeitsfirma Bescheid und schon werden Arbeitskräfte wieder abgezogen. Bei Direktanstellung eines Mitarbeiters sind hier Dinge wie der Kündigungsschutz zu beachten.  Zudem kann der Entleiher Zeitarbeiter, die nicht die gewünschte Leistung bringen, sehr einfach wieder loswerden, indem er bei der Zeitarbeitsfirma einen anderen Mitarbeiter bestellt.

Das Krankheitsrisiko wird auf die Zeitarbeitsfirma übertragen

Der Entleihbetrieb hat zusätzlich den Vorteil, dass es im Falle von Krankeit des Zeitarbeiters nicht für die entstehenden Kosten aufkommen muss. Natürlich zahlt der Entleihbetrieb die potenziellen Krankheitskosten durch das in Rechnung gestellte Entgelt an die Zeitarbeitsfirma mit, allerdings wird das mit dem Krankheitsfall verbundene Risiko an die Zeitarbeitsfirma übertragen. Wenn beispielsweise ein Zeitarbeiter krank ist, dann entgehen der Zeitarbeitsfirma Einnahmen, die sie bei Verleih des betreffenden Zeitarbeiters erzielt hätten und zusätzlich muss die Leiharbeitsfirma für bestimmte Zeit dem Kranken den Lohn fortzahlen. Der Entleihbetrieb dagegen muss diese Lohnfortzahlung natürlich nicht leisten und kann in vielen Fällen sogar kurzfristig für Ersatz sorgen, so dass er nur geringe Kosten hat (etwa weil der Ersatz schlecht eingearbeitet ist).

Um den Inhalt dieses Textes noch einmal kurz zusammenzufassen: Vorteile der Zeitarbeit liegen von allem in der sehr großen Flexibilität und den im Vergleich zur Direktanstellung vermutlich nicht viel höheren Kosten. Personal kann sehr schnell in den Betrieb geholt werden und auch sehr schnell wieder abgestoßen werden, wenn man dieses nicht mehr benötigt. Viele Unternehmen schätzen auch, dass Zeitarbeitsfirmen die eigene Lohnbuchhaltung  und Personalabteilung entlasten.

Im letzten Teil der Serie wird es um die Nachteile der Zeitarbeit gehen.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Zeitarbeit (2): Die Vorteile von Zeitarbeit für Unternehmer, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: Alltagsoekonom

Der Volkswirt schreibt hier über persönliche und ökonomische Lebensführung, über Gerechtigkeit und über Gesellschafts- und Kartenspiele. Er freut sich immer über Kommentare, Feedback und Kooperationsgesuche. Sehr gerne über das Kontaktformular dieser Seite oder per Mail. Ansonsten ist der gute Herr auch bei google+ zu erreichen.

Ein Kommentar

  1. Nicht zu vergessen:
    Leiharbeiter fallen nicht unter Personalkosten.
    Selbst wenn sie am Ende teurer sind, scheint es einen hohen Druck zu geben, die ungeliebten Personalkosten niedrig zu halten, und stattdessen andere Posten zu verbuchen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (2 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.