Wirtschaft einfach leben

Marketing bei Youtube: Horst Lüning (2)

| 1 Kommentar

Horst Lüning vermarktet durch seine meinungsstarken Videos einen Whiskyhandel im Internet. Mit seinen Videos erreichte er schon im April 2014 mehr als eine Million Aufrufe.

Lüning ist ein guter Geschichtenerzähler und polarisiert durch seine Ansichten. In diesem Beitrag geht es um weitere von Lüning behandelte Themen, insbesondere Mobilfunkstrahlung und Alkoholsucht. Außerdem verdeutliche ich in diesem Beitrag, warum Lünings Videos den Verkauf der Spirituosen ankurbeln.

Auch beim Thema Mobilfunkstrahlung sind Lünings Aussagen möglicherweise nicht vollständig. Lüning glaubt nämlich nicht, dass Mobilfunkstrahlung schädlich ist. Handystrahlung könne maximal dann schädlich wirken, wenn das Handy beim Telefonieren zu nah ans Auge hält.

Doch diese Aussage ist wohl umstritten, weil noch unerforscht ist, wie sich die spezielle Handystrahlung auf den Menschen auswirkt. Dieser Meinung sind zumindest mein Vater und ein Freund von ihm, die beide wie Lüning einen technischen Hintergrund haben.

Auch ein Horst Lüning ist also nicht unfehlbar. Wer es genau wissen will, muss sich selber ein Bild von den Dingen machen. Und da reicht es dann oft nicht, ein paar Zeitungsartikel zu lesen. Wer wirklich etwas von einem Thema verstehen will, der kommt um Fachliteratur, beispielsweise Bücher, nicht herum.

Wie steht denn ein Whiskyhändler wie Lüning zum traurigen Thema der Alkoholsucht? Zu diesem Thema und zum Alkohol allgemein hat Lüning bereits Videos gedreht. Seine Kernaussage: Man soll den von ihm vertriebenen Whisky in Maßen genießen. Dies sei auch in seinem Interesse, schließlich wolle sein Whiskyversand den Kunden auch als 90-Jährigen noch beliefern. Sicherlich kein plausibles Argument, schließlich wird Lünings Unternehmen mehr verdienen, wenn Leute ungesund leben und in ihrer kürzeren Lebenszeit deutlich mehr Flaschen Whisky konsumieren.

Dennoch: Auf mich wirkt Lüning glaubwürdig, wenn er sagt, dass ihm das Thema Alkoholsucht wichtig sei. Lüning sieht es schon als problematisch an, jeden Tag kleine Mengen Alkohol zu trinken, weil damit bereits eine Routine einhergeht. Ich habe ebenso schon gehört, dass diese Menschen bereits zu den Alkoholabhängigen, oder zumindest -gefähreten, zählen

Wie wirken Lünings Videos auf mich in Bezug auf das Produkt, das er verkaufen möchte? Whiksy eignet sich ideal, um dessen Absatz durch geschicktes Marketing anzukurbeln. Dies macht Lüning, indem er einerseits das Klischee des älteren, wie einen Whisky gereiften Mannes verkörpert. Auf der anderen Seite zelebriert Lüning in seinen Whiskyverkostungen diese Getränke. Durch Brauereibesichtigungen und detaillierte Erklärungen zur Herstellung von Whisky kreiert Lüning einen Mythos, der viele Menschen zum Kauf von Whisky verleiten kann. Auch mir hat Lüning das Thema Whisky nähergebracht. Deshalb freue ich mich auch schon auf eine bald anstehende Whisky-Verkostung bei einem Freund.

Bislang bin ich trotzdem noch der Meinung, dass Whisky intensives Marketing nötig hat, damit Menschen sich einreden, dass ihnen dieses Zeug wirklich schmeckt.

photo credit: ReadyOrNotNight_20121214_32 via photopin (license)

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Autor: Alltagsoekonom

Der Volkswirt schreibt hier über persönliche und ökonomische Lebensführung, über Gerechtigkeit und über Gesellschafts- und Kartenspiele. Er freut sich immer über Kommentare, Feedback und Kooperationsgesuche. Sehr gerne über das Kontaktformular dieser Seite oder per Mail. Ansonsten ist der gute Herr auch bei google+ zu erreichen.

Ein Kommentar

  1. „Bislang bin ich trotzdem noch der Meinung, dass Whisky intensives Marketing nötig hat, damit Menschen sich einreden, dass ihnen dieses Zeug wirklich schmeckt.“

    Absolut, Komodenlack kann ich mir auch im Baumarkt besorgen 😀

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.