Wirtschaft einfach leben

4. November 2019
von Alltagsoekonom
1 Kommentar

Fachkräftemangel 2019: Wie können sich Unternehmen behelfen?

Viele Zeitungen schreiben, dass sich die Wirtschaft in einem Abschwung befinde. Damit meinen sie allerdings nicht eine Rezession, sondern nur ein zurückgehendes Wirtschaftswachstum.

Nachlassendes Wachstum bedeutet natürlich noch keine Krise, schließlich wächst die Wirtschaft weiterhin. Viele Unternehmen klagten während der Hochkonjunktur, dass sie offene Stellen nicht besetzen können. Und auch wenn die Wirtschaft derzeit weniger stark wächst, wird das zunächst einmal nichts am Fachkräftemangel ändern. Wie können Unternehmen in diesen Zeiten geeignetes Personal finden?

Weiterlesen →

1. November 2019
von Alltagsoekonom
Keine Kommentare

Hände weg von Faber Lotto

Sicherlich werden die meisten schon einmal Post von Faber im Briefkasten gehabt haben. In den Werbebriefen wird in großer, fetter, unterstrichener Schrift damit geworben, dass der Leser nur ein kleines Stück vom großen Geldsegen entfernt ist.

Warum das großer Käse ist und weshalb ich von der Teilnahme nur abraten kann.

Weiterlesen →

22. April 2019
von Alltagsoekonom
Keine Kommentare

Gastbeitrag: ERP in die Cloud verlagern: So klappt es

Was waren das noch für Zeiten, als der ERP-Markt noch eine kleine, beschauliche Nischenbranche war. Damals konkurrierten gerade mal ein paar Anbieter um die Gunst potenzieller Kunden. Doch mit der fortschreitenden Digitalisierung haben nicht nur immer mehr Betriebe die zahlreichen Vorteile dieser Systeme erkannt. Gleichzeitig haben sich auch die Anwendungen kontinuierlich weiterentwickelt.

Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele verschiedene Systeme, zwischen denen sich Interessenten entscheiden können. Dabei lässt sich in der Unternehmenswelt aktuell speziell ein Trend beobachten: Die Verlagerung von ERP in die Cloud. Doch warum ist der Wechsel von On-Premises zu Software as Service (SaaS) gerade so angesagt und was müssen Betriebe dabei beachten?

Weiterlesen →

9. März 2019
von Alltagsoekonom
Keine Kommentare

Der schwer zu bekämpfende Rundfunkbeitrag und ähnliche Probleme

Der normale Haushalt in Deutschland zahlt etwa 16 Euro monatlich für den Deutschen Rundfunk. Acht Milliarden Euro nahmen die Öffentlich-Rechtlichen laut Handelsblatt durch die Zwangsabgabe im Jahr 2017 ein.

In diesem System wird ein Haufen Kohle für fragwürdiges Zeug verpulvert – viele Leute stört es, doch der Widerstand beschränkt sich wie in meinem Falle oft auf kritisierende Worte. Woran liegt das?

Weiterlesen →