Die perverse Berichterstattung zum Flugzeugabsturz

Grad eben habe ich eine Petition unterschrieben. Der BILD-Kolumnist Franz Josef Wagner äußerte sich besonders pietätlos zum Absturz der Passagierflugmaschine. Unter anderem schrieb er: „Was alles geschah in diesem Flugzeug – bevor es abstürzte? Knabberten die Passagiere Nüsse, tranken sie Cola, guckten sie in die Sonne durch das Kabinenfenster?“

Das mag der Gipfel der Geschmacklosigkeit sein. Aber fängt die Geschmacklosigkeit bei der BILD-Zeitung an, während sogenannte Qualitätsmedien wie SZ und Spiegel Online sachlich und informativ berichten? Nein, auf allen Nachrichtenkanälen wird das Thema genüsslich ausgeschlachtet.

Weiterlesen

Marke vs No-Name (1): Bitter Lemon im Test

Ich habe mir Bitter Lemon vorgenommen: Da gibt es einerseits die Marke namens Schweppes. Die ein-Liter-Flasche kostet hier 1,69 Euro. Auf der anderen Seite gibt es ein Produkt der Billigmarke Ja! für 0,59 Euro für eineinhalb Liter. Das entspricht 40 Cent pro Liter beim Billigprodukt und damit weniger als einem Viertel des Markenpreises.

Die große Frage lautet jetzt. Was schmeckt besser? Und wenn das Markenprodukt besser schmeckt, schmeckt es so viel besser, dass der mehr als vierfache Preis gerechtfertigt ist?

Weiterlesen

Sind Marken ihr Geld wert?

Ferrero veranstatltet derzeit ein Gewinnspiel mit dem ausgeflippten Namen LoveBrands. Die fleissigen Konsumenten der Ferrero-Produkte werden mit einem Milchschnitte-Handtuch, einem Duplo-USB-Stick oder einer personalisierten Nutella-Handyhülle belohnt. Ein absurdes System: Ferrero-Kunden werden für ihre Treue belohnt, indem sie für das Unternehmen Reklame machen.

Doch Brands, oder etwas altmodischer Marken, bestimmen unser aller Leben.Es gibt Essens- und Getränkemarken, Kleidungsmarken, Elektronikmarken, Automarken und vieles mehr.

Warum kaufen Menschen oft Marken? Und macht es Sinn, Marken zu vertrauen?

Weiterlesen