Meine Erfahrung im Alpincenter Bottrop mit UPDATE

Am letzten Dienstag wollte ich mit meinem Bruder das Alpincenter in Bottrop besuchen, wo es immerhin die längste Indoor-Skipiste der Welt gibt. Skifahren im Sommer – ist natürlich ne beknackte Idee. Das wichtigste war uns beiden aber das Futtern: Wir hatten nämlich zwei Gutscheine von groupon für freien Eintritt und all-you-can-eat+drink und jeweils drei alkoholische Getränke.

Um nach Bottrop zu kommen, habe ich aus Bonn ein NRW-Ticket Single für 28 Euro gelöst, das dann immerhin für Hin- und Rückfahrt galt. Naja, Skifahren konnten wir jedenfalls dort nicht, da die Kühlanlage ausgefallen war. Das all-you-can-eat-Restaurant war auch geschlossen. Als Ausgleich für unser vergebliches Anreisen bekam jeder von uns zwei Freigetränke und 5 Freifahrten für die Sommerrodelbahn. Wir haben dann dort noch etwas gegessen und unsere Gutscheine verbraten.

Da ich letztlich trotzdem sehr unzufrieden mit dem Tag war, auch aufgrund des gleich geschilderten Ärgers mit den Sonnenschirmen, schrieb ich folgende Mail an das Alpincenter Bottrop:

Weiterlesen

Auszug aus Ebook: Geld verdienen im Internet und Tipp

Die Resonanz auf mein Ebook ist immer noch sehr verhalten. Daher habe ich mich dazu entschlossen, hier einen Auszug zu veröffentlichen. Quasi ein exklusiver Nachabdruck also;). Am Ende des Posts habe ich dann noch einen Tipp für alle Rätselfreunde, die für eine kleine Aufwandentschädigung ein Rätselspiel testen möchten.

Die eigene Internetpräsenz ist kein Garant für viel Geld

Kommen wir nun zu einer Methode, mit der man angeblich sehr schnell sehr viel Geld verdienen kann: Die eigene Internetpräsenz. Viele Menschen finden es reizvoll, einen Blog im Internet zu gestalten und dort regelmäßig neue Artikel zu veröffentlichen. Von auf der eigenen Seite platzierten Werbeanzeigen versprechen sich viele angehende Blogger Einnahmen in substanzieller Höhe. Als Betreiber von www.wirtschafteinfach.de muss ich feststellen: Es ist sowohl schwer viele Besucher auf seine Seite zu locken als auch diese dazu zu bewegen, auf Werbebanner zu klicken. Viele Menschen überschätzen, welcher Geldbetrag sich durch Werbung verdienen lässt. Auf meinem Blog etwa kommen trotz beachtlicher Besucherzahlen nur 5-8 Euro Werbeerlöse pro Monat zusammen.

Weiterlesen

Die Medienmeute verfolgt Pep Guardiola…

…auf Schritt und Tritt. Welche Auswirkungen hat die allgemeine Medienhysterie auf die Arbeit des katalanischen Trainers beim deutschen Fussball-Rekordmeister? Und welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Verpflichtung von Thiago Alcantara vom FC Barcelona?

Gestern gewann der FC Bayern unter Mitwirkung von Neugzugang Thiago mit 4:0 gegen den HSV bei einem Vorbereitungsturnier. In 60 Minuten wohlgemerkt. Um Trainer Guardiola ist in den letzten Tagen etwas Ruhe eingekehrt. Wenigstens N24 will dem entgegenwirken und schreibt einen belanglosen Artikel darüber, dass Guardiola dem zurückgetretenen Barca-Coach Vilanova viel Kraft bei dessen Krebsbehandlung wünscht.

Weiterlesen

Y-titty-Werbeclip für Coca Cola

Es gibt erfolgreiche Youtuber, die mit ihren Videos Millionen Menschen erreichen. Ganz vorne spielt dabei das Comedy-Trio Ytitty mit. Grundsätzlich mag ich deren Videos, denn die Jungs haben für mich einen guten Humor. Mir gefällt etwa sehr die Idee zu „Real Life GTA“ oder die Verarschung von Til Schweigers Filmen.

Nun aber zu einem neuen Video von Y-titty. Das Video heißt Coke Teil-O-Mat und wurde gestern ins Internet gestellt. Der Kurzclip beginnt damit, dass sich zwei Jungs auf einem Sofa gegenseitig fragen, ob der jeweils andere den beiden eine „Coke“ holt.

Weiterlesen

Günther Wallraff- Undercover in einer Brötchenfabrik

Aufbackbrötchen sind in Supermärkten oft unglaublich günstig. Grund genug für Günther Wallraff, als Arbeiter in einer Brötchenfabrik anzuheuern und die Produktionsbedingungen unter die Lupe zu nehmen.

Günther Wallraff ist in Deutschland eine Ikone unter den Enthüllungsjournalisten. In den 70ger Jahren arbeitete er unter dem Decknamen Hans Esser drei Monate bei der Bild-Zeitung und berichtete von deren Arbeitsweise. Danach prangerte er die Verhältnisse in anderen Unternehmen, etwa bei Mc Donald’s oder in Call Centern, an. Doch es gibt auch kritische Stimmen: Im Jahre 2012 berichtete die FAZ von Vorwürfen eines ehemaligen Mitarbeiters von Wallraff, der dem Journalisten unter anderem Sozialhilfebetrug vorwarf.

Weiterlesen