Wirtschaft einfach leben

10 Tipps zum Brettspiel Die Siedler von Catan

| 13 Kommentare

Dieses Gesellschaftsspiel wird vermutlich den meisten Lesern ein Begriff sein. Das Spiel hat sowohl einen Glücksanteil, der vor allem aus den vorhandenen Würfeln resultiert, als auch einen nicht unerheblichen Geschicklichkeitsanteil. Ich gebe 10 Tipps, wie man ein guter Siedler-Spieler wird.

Ich beschränke mich hierbei auf die Basisversion für 4 Spieler, denn dieses bietet bereits einige strategische Möglichkeiten.

1) Die Zahlen: Jedes Rohstofffeld besitzt eine Zahl von 2-12. Hierbei ist wichtig, dass die 7 die statistisch häufigste Zahl ist. Hier eine Auflistung der Wahrscheinlichkeiten:

Die Augenzahlen 6 und 8 werden also, nach der 7 für den Räuber, am häufigsten geworfen, nämlich in 5 von 36 Fällen. Im Vergleich dazu erscheint eine 2 und eine 12 nur in jedem 36ten Wurf.

Die Implikation dahinter: Baue deine Siedlungen an die Rohstoffelder, die möglichst gute Zahlen haben, damit du viele Rohstoffe erhältst. Auch ist es wichtig, verschiedene Zahlen abzudecken, um nicht von wenigen Zahlen abhängig zu sein.

2) Entwickeln Sie schon vor dem Platzieren Ihrer ersten Siedlung eine Strategie: Hierbei ist insbesondere von Bedeutung, welche Stellen noch frei sein könnten, wenn Sie die zweite Siedlung platzieren dürfen. Entscheidend ist, dass Sie ein Gesamtkonzept haben.

3) Viele Spieler machen den Fehler und kaufen sich als Erstes eine Entwicklungskarte: Nur mit viel Glück erhält man eine zu Beginn wertvolle Karte wie Straßenbau oder Monopol. Wenn man jedoch einen Siegpunkt zieht, ist dieser totes Kapital: Ein Siegpunkt bringt nur einen Siegpunkt, während eine neue Siedlung oder Stadt auch für zusätzliche Rohstoffe sorgt! Auch ein Ritter ist nicht sehr nützlich zu Beginn, denn man investiert 3 Rohstoffe, erhält aber nur einen zurück, wenn man den Ritter aufdeckt.

Also: Frühe Entwicklungskarten sorgen, falls man nicht Glück hat, für einen Entwicklungsverlust (das ist wie bei einem schlechten Zug im Schach). Entwicklungskarten sorgen also keinesfalls für eine positive Entwicklung zu Beginn des Spiels.

4) Aufgrund der großen Bedeutung von Siedlungen und Städten sollten Sie dafür sorgen, gute Zahlen für die benötigten Rohstoffe zu haben. Bei einer Stadt-Strategie sollten Sie also viel Getreide und Erz bekommen, bei einer Siedlungsstrategie Wolle, Holz, Lehm und Korn (oder zumindest drei dieser vier Rohstoffe).

5) Häfen eignen sich hervorragend dazu, um unabhängig von Mitspielern zu werden. Außerdem hat man den Vorteil, dass man bei einem Hafen-Handel keinen Mitspieler mit einer für ihn positiven Karte versorgt. Günstige Häfen sollten bereits beim Platzieren der Siedlungen berücksichtigt werden!

6) Bauen Sie zu Beginn nicht zu viele Straßen. Für Straßen gilt dasselbe, was auch für Entwicklungskarten gilt. Am Anfang ist es wichtig, schnell die dritte Siedlung oder die erste Stadt zu bauen, um zusätzliche Rohstoffe zu erhalten. Die Handelsstraße interessiert erst später.

7) Beachten Sie die Strategien der Anderen: Vermasseln Sie Konkurrenten um den Sieg etwa die längste Handelsstraße, auch indem Sie ihre Mitspieler lautstark dazu animieren, Ihnen zu helfen ;). Dasselbe gilt, wenn ihr Konkurrent kurz vor dem Sieg steht und Sie ihm die größte Rittermacht abjagen können.

„8) Passen sie auf, ob es sinnvoll ist, sich mit einem Mitspieler in einen Wettstreit um die längste Handelsstraße oder die Rittermacht einzulassen. Wenn das Spiel gerade erst begonnen hat, dann ruiniert dieses Wettrüsten sowohl Sie als auch Ihren Konkurrenten und die Unbeteiligten sind die lachenden Dritten

9) Extrem wichtig ist der Überraschungsmoment: Oft gewinnt man dadurch, dass man sich im letzten Moment die Handelsstraße sichert (und dazu dann etwa noch einen Siegpunkt aufdeckt). Dazu ist es wichtig, dass die anderen Spieler Sie nicht auf der Rechnung haben. Weisen Sie dazu einfach öfter in einem Nebensatz daraufhin, wie nahe Spieler X oder Spieler Y vor dem Sieg steht, damit diese Spieler im Fokus der Aufmerksamkeit behindert werden und Sie die Hilfe zum Überraschungserfolg erhalten. So können Sie weiterhin mit anderen Spielern tauschen und Sie bekommen seltener Besuch vom Räuber.

10) Zu jeder Zeit des Spieles ist es wichtig, nicht zu sehr in den Fokus zu geraten. Wer haushoch in Führung ist und drei Siegpunkte mehr hat als die Anderen, der gerät leicht in den Mittelpunkt und wird deshalb bestohlen und beim Tauschen benachteiligt. Daher ist zu jedem Zeitpunkt wichtig, die Aufmerksamkeit von sich abzulenken. Ich mache dies sogar gerne nach einer siegreichen Partie im Hinblick auf die nächste, indem ich noch einmal erwähne, wieviel Glück ich doch gehabt habe und wie knapp es war.

Wer jetzt Lust auf das Spiel bekommen hat, der kann Siedler von Catan: Das Spiel, Edition 2015 bei amazon.de kaufen und mich gleichzeitig damit unterstützen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (57 votes cast)
10 Tipps zum Brettspiel Die Siedler von Catan, 3.0 out of 5 based on 57 ratings

Autor: Alltagsoekonom

Der Volkswirt schreibt hier über persönliche und ökonomische Lebensführung, über Gerechtigkeit und über Gesellschafts- und Kartenspiele. Er freut sich immer über Kommentare, Feedback und Kooperationsgesuche. Sehr gerne über das Kontaktformular dieser Seite oder per Mail. Ansonsten ist der gute Herr auch bei google+ zu erreichen.

13 Kommentare

  1. Hallo Alltagsökonom,

    in deinen Artikel hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: Die 6 ist glweich gut wie die 8, die 9 und die 5 sind gleich gut. Ein Feld mit einer 5 ist definitiv schlechter als eins mit einer 8.

    Ansonsten empfehle ich als bester Siedler-Sieler aller Zeiten insbesondere Tipp 6,7 und 8. Tipp 2 würde ich auf jeden Fall widersprechen: Am besten ist es, an die Zahlen mit den höchsten Wahrscheinlichkeiten dranzubauen, ganz egal welche Güter dann da drauf sind. Man gewinnt, indem man immer das baut, was gerade möglich ist, und seine Strategie ständig ändert – langfristige Strategien sind meist recht wirkungslos beim Siedeln.
    Auf die nächste Partie!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.9/5 (7 votes cast)
    • Hallo Manu,

      danke für deinen Hinweis. Da habe ich tatsächlich die Zahlen 5 und 6 vertauscht. Ich werde das umgehend korrigieren.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  2. hallo,

    in deinen tipps fehlt mir ein ganz entscheidender punkt: darauf zu achten, welche karten die gegenspieler zu jeder zeit auf der hand halten ist sehr entscheidend! so können die wirklichen gegner eingebremst werden, indem nicht mehr mit ihnen getauscht wird oder sie durch den räuber blockiert werden.
    ansonsten stimme ich den tipps grundsätzlich zu 😉

    dan

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (3 votes cast)
  3. ich habe da ein problem, und zwar: ich habe eine sehr gute tektik(8-10 spiele 3 verloren) stehe aber IMMMER im fokus und werde andauernd beklaut… Als die anderen gewonnen haben, haben sie den ÜBERRASCHUNGSSIEG gemacht. wir könnnen siedler gut spielen und tun das jeden tag 1 mal

    wie kann ich es schaffen, dass ich nicht mehr die ganze zeit im fokus bin?
    bitte antworten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.3/5 (3 votes cast)
  4. Hallo tdhudghas,

    wie schon im Artikel beschrieben, rate ich zu Folgendem:

    Weise deine Mitspieler darauf hin, dass Person X bzw. Person Y beim letzten Mal gewonnen hat, damit sich der Fokus auf andere Personen verschiebt. Auch solltest du während des Spiels immer wieder darauf hinweisen, dass Person X oder Person Y schon sehr viele Siegpunkte haben, damit diese vom Räuber häufiger besucht werden. Wichtig ist in jedem Fall, vor der Gefahr durch andere Spieler zu warnen 🙂

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.3/5 (3 votes cast)
  5. Hallo,

    wie hoch ist die Warscheinlichkeit eine „gute“ Karte zu bekommen? Hier fehlt definitiv eine Tabelle 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
    • Hast Recht, hier wäre eine Auflistung der Wahrscheinlichkeiten ebenfalls sinnvoll. Ich habe das Spiel nicht voliegen, daher kann ich nur grob über die Häufigkeiten der Karten Auskunft geben: Überwiegend gibt es Ritter, ich schätze 2/3 aller Karten, dann gibt es viele Siegpunkte und nur wenige Straßenbau- bzw. Monopolkarten. Straßenbau und Monopol sind die beiden Karten, die einen in der Entwicklung voranbringen können, Ritter dagegen werfen einen eher zurück. Daher wiederhole ich noch einmal die Grundaussage: Entwicklungskarten zu Beginn machen keinen Sinn, denn höchstwahrscheinlich zieht man einen Ritter oder einen Siegpunkt – jeweils (fast) totes Kapital.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  6. Verteilung der Entwicklungskarten:

    16 Ritter
    6 Fortschrittskarten (2x Monopol, 2x Erfindung, 2x Straßenbau)
    5 Siegpunkte

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
    • Danke für die Info: Damit ist also die Wahrscheinlichkeit auf eine passende Entwicklungskarte zu Beginn: 6/27, das sind nur etwa 22 Prozent.
      Ritter werfen einen hingegen am Anfang zurück, noch schlimmer sind jedoch Siegpunkte, die man mit der Wahrscheinlichkeit 5/27 (18,5 Prozent) zieht.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
  7. Hat nicht geholfen freund gewinnt weil er asozial ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
    • Ganz vergessen, das ist natürlich der beste Tipp;) Ich werde ihn in den Artikel einpflegen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
  8. Was mache ich wenn ich am Anfang total schlechte Zahlen an meine Dörfer bekomme (2,3,4,11,12). Dann ist die ganze beschriebene Strategie über den Haufen geworfen..

    Schon öfter vorgekommen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
    • Hi Cataner,

      selbst in Vier-Spieler-Partien an vierter Startposition kannst du eigentlich immer noch die ein oder andere 5 und etliche 4/10 bekommen. Man darf sich nicht zu sehr darauf versteiffen, alle Rohstoffe abdecken zu wollen, denn was bringt mir ein Holzfeld mit der 2, wenn ich stattdessen auch ein doppeltes Lehmfeld mit der 5 bekommen kann. Dann ist letzteres in jedem Fall vorzuziehen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.