Wirtschaft einfach leben

Gastbeitrag: Tipps für eine perfekte Selbstorganisation

| Keine Kommentare

Haben Sie sich auch schon oft über sich selbst aufgeregt, weil Sie nichts mehr wiederfinden können? Und Sie haben auch keine Lust ständig in Ihrem ganzen Papierwust nach dem gewünschten Dokument zu suchen? Ein Dokumentenmanagementsystem kann hier Abhilfe schaffen.

So müssen Sie nicht mehr in ewigen Aktenbergen stöbern, sondern können ganz einfach mittels Suchfunktionen Ihr gewünschtes Objekt digital finden.


Wie organisiere ich mich selbst?

Lassen Sie sich nicht von zu vielen Aufgaben stressen. Wenn Sie richtig planen, müssen Sie sich gar keine Gedanken darüber machen, alle Aufgaben zu schaffen. Setzen Sie sich am Anfang der Woche hin und überlegen Sie sich, was Sie diese Woche wirklich erledigen müssen. Wenn Sie Aufgaben haben, die Sie nicht vergessen dürfen, allerdings nicht diese Woche erledigen müssen, sollten Sie sich diese für die nächste Woche notieren. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Wenn Sie es auf Papier gebracht haben, können Sie es aus Ihrem Gedächtnis streichen und sich auf die wesentliche Arbeit konzentrieren. Damit können Sie effizienter arbeiten und schaffen Ihre Arbeit in kürzerer Zeit.

Sobald Sie die Aufgaben für diese Woche fix gemacht haben, sollten Sie die Priorität der jeweiligen Aufgabe festlegen. Sortieren Sie den Prioritäten zum Beispiel Zahlen zu. 1 entspricht sehr wichtig, 2 entspricht wichtig und so weiter. Arbeiten Sie infolgedessen die Aufgaben mit dem höchsten Stellenwert ab. Wenn möglich, sollten Sie eine Aufgabe immer vollkommen abschließen, damit Sie sich voll und ganz auf die nächste Aufgabe konzentrieren können und nicht noch im Hinterkopf die unvollständige Aufgabe haben. Streichen Sie die Aufgaben, die Sie erledigt haben, auf Ihrer Liste durch. So können Sie ganz genau auf dem Papier nachvollziehen, was Sie bereits erledigt haben.

Manchmal hilft es auch eine große und eine Aufgabe mit weniger Zeitaufwand im Wechsel zu erledigen, da Sie so das Gefühl haben mehr erledigt zu haben, als wenn Sie nur an großen Aufgaben arbeiten.Arbeiten Sie sich nach diesem Schema Ihre Aufgaben ab und Sie werden selbst merken, wie viel Struktur ausmachen kann.

Ein letzter Tipp: Gestalten Sie Ihre Aufgabenliste nicht zu großteilig und auch nicht zu kleinteilig. Wenn Sie Ihre Aufgaben zu kleinschrittig formulieren, wird Sie die Menge der Aufgaben überfordern. Sollten Sie Ihre Aufgaben allerdings zu weit notieren, werden Sie das Gefühl haben, nicht voran zu kommen. Finden Sie also hier den perfekten Mittelweg, um Ihnen bei der Bearbeitung Ihrer anstehenden Aufgaben ein kleines Erfolgserlebnis zu ermöglichen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Autor: Alltagsoekonom

Der Volkswirt schreibt hier über persönliche und ökonomische Lebensführung, über Gerechtigkeit und über Gesellschafts- und Kartenspiele. Er freut sich immer über Kommentare, Feedback und Kooperationsgesuche. Sehr gerne über das Kontaktformular dieser Seite oder per Mail. Ansonsten ist der gute Herr auch bei google+ zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.