Gastbeitrag: Messetheke während Corona

Corona stellt die Menschheit vor eine große Probe. Viele Dinge haben sich verändert und sind in der Form nicht mehr realisierbar, die wir bis dato kannten. Das betrifft mit Sicherheit so ziemlich jeden Bereich. Auch Messen sind nicht mehr so durchführbar, wie es eben bisher der Fall war. Mit Corona hat sich alles verändert. Die Aufgabe ist es nun, neue Wege und Lösungen zu finden. Das betrifft gerade den Bereich der Messen.

Aufgrund Corona ist der direkte Kontakt zu Menschen nicht mehr möglich. Darum geht es auf einer Messe jedoch. Deswegen sollten sich Aussteller frühzeitig mit den neuen Möglichkeiten auseinandersetzen. Wie sollte eine Messetheke während Corona aussehen? Damit beschäftigen wir uns ausführlich.

Messen und Corona – geht das?

Wer an eine Messe denkt, dem schießen große Menschenmassen in den Kopf. Sie schieben sich durch enge Gänge und drängen an Messeständen rund um die Verkäufer. Das war einmal. So kann eine Messe in Zeiten von Corona nicht mehr aussehen. Der Sinn einer Messe ist, dass die Aussteller die Gelegenheit haben, in direkten Kontakt mit ihren Kunden zu treten. Doch wie soll das gehen, wenn der Kontakt zu Menschen mittlerweile gefährlich ist und deshalb viele Messen schon seit längerem ausfallen? Dafür braucht es also individuelle und zeitgemäße Lösungen. Und die gibt es durchaus.

Messetheken mit ausreichend Sicherheitsabstand

Sicherheitsabstand – darum geht es in der heutigen Zeit. Abstand war auf Messen bisher kein Thema. Doch mittlerweile müssen wir uns damit ebenfalls auseinandersetzen. Wer weiterhin in engem Kontakt mit seinen Kunden bleiben will und dennoch die Corona-Richtlinien beachten möchte, der sollte auf spezielle Hygiene-Theken setzen. Diese Theken sind mit einem Spuckschutz aus Plexiglas ausgestattet. Dieser stellt einen sicheren Hygieneschutz in Kontaktsituationen dar.

Dazu wird bei diesen Messetheken auch sichergestellt, dass der Mindestabstand eingehalten wird. Trotzdem genießen Messeaussteller mit einer solchen Theke die Freiheit, direkt in Kontakt mit ihren Kunden zu treten. Insofern lassen sich damit auch verschiedene Promotion-Aktionen realisieren. Auf dieser Seite gibt es einen weiteren Artikel mit Tipps für den gelungenen Messeauftritt.

Es muss nicht zwingend eine Messe sein. Die speziellen Theken sind mobil einsetzbar und finden daher überall ihre Anwendung, wo es darum geht, Kunden direkt zu betreuen und dennoch auf den Sicherheitsabstand zu achten. Mit Hygiene-Messetheken lässt sich zumindest das Mindestmaß an Kundenkontakt aufrechterhalten.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

2 Gedanken zu „Gastbeitrag: Messetheke während Corona“

Schreibe einen Kommentar